Sie sind hier: Startseite » Vögel

Unsere Vögel werden in einer Gemeinschaftsvoliere gehalten und gezüchtet.

Merkblätter zur Haltung der Vögel (über den Fotos)


Princess of Wales Sittich - Merkblatt zur Haltung - Download

Princess of Wales Sittich
Princess of Wales Sittich, Blaukappensittich, Alexandrasittich

Princess of Wales Sittiche / Blaukappensittiche / Alexandrasittiche (Polytelis alexandrae)

Princess of Wales Sittiche leben in besonders trockenen Gebieten in Zentralaustralien. Die Länge der Voliere darf für diese guten Flieger nicht kürzer sein als 4 m.
Sie sind verträglich mit anderen Vögeln, auch derselben Art und können im Schwarm gehalten werden.
Wir bieten regelmäßig Nachzuchten zum Kauf an, hier klicken.

Bildergalerie
Videos
Infos zur Vogelart hier klicken




Bourkesittich - Merkblatt zur Haltung - Download

Bourkesittich
Bourkesittich, Hanh mit viel blau im Stirnband

Bourkesittich (Neopsephotus bourkii)

Bourkesittiche leben wie Princess of Wales Sittiche in besonders trockenen Gebieten in Zentralaustralien.
Sie sind verträglich mit anderen Vögeln und haben eine leise, sehr angenehme Stimme. Wenn sie fliegen hört man ein Pfeifen. 
Sie sind besonders liebenswert und werden recht zahm, sind aber nicht für die Käfighaltung geeignet.
Wir bieten regelmäßig Nachzuchten zum Kauf an -hier klicken.

Bildergalerie
Infos zur Vogelart hier klicken




Bluthänflinge - Merkblatt zur Haltung - Download

Bluthänfling Hahn
Bluthänfling an Hirtentäschel

Bluthänflinge (Acantis cannabina)

Bluthänflinge gehören zu den einheimischen Singvögeln und sind die besten Sänger unter den einheimischen Körnerfressern. In der Natur sind sie oft paarweise zu beobachten, wenn sie an Wiltkräutern Futter suchen.
In Gefangenschaft verliert er die Rotfärbung in Gefieder.
Sie sind verträglich mit anderen Vogelarten und gut zu züchten. Sie brauchen kein Lebendfutter für die Jungenaufzucht.
Wir bieten regelmäßig Nachzuchten zum Kauf an - hier klicken.

Als einheimische Vögel werden sie mit Artenschutzringen beringt und beim Regierungspräsidium gemeldet.

Bildergalerie
Infos zur Vogelart hier klicken




Stieglitz - Merkblatt zur Haltung - Download

Stieglitz
Stieglitz, Distelfink, Vogel des Jahres 2016

Stieglitze / Distelfinken (Carduelis carduelis)

Stieglitze gehören zu den einheimischen Singvögeln, Sie sind besonders farbenprächtig und außerdem gute Sänger. In der Natur sind sie im Winter oft in Schwärmen zu beobachten. Ihr Flug ist wellenförmig. Der Stieglitz ist der Vogel des Jahres 2016!
Sie sind verträglich mit anderen Vogelarten und nicht einfach zu züchten.
Wir bieten immer wieder Nachzuchten, manchmal auch Mischlinge mit Kanarien, zum Kauf an - hier klicken.

Als einheimische Vögel werden sie mit Artenschutzringen beringt und beim Regierungspräsidium gemeldet.

Bildergalerie
Infos zur Vogelart hier klicken




Kanarienvögel - Merkblatt zur Haltung - Download

Kanarienvogel
Gesangskanarie (Timbrado)

Kanarienvögel (Serinus canaria)

Kanarienvögel oder Kanarengirlitze stammen ursprümglich von den Kanarischen Inseln. Sie wurden über Jahrhunderte domestiziert und gehören zu den am weitesten verbreiteten Vögeln in Menschenobhut.
Auch wenn sie vielfach in Käfigen in Wohnungen gehalten werden, fühlen sie sich in geräumigen Volieren oder großen Flugkäfigen deutlich wohler.
Es gibt viele verschiedene Zuchtformen und Farben die grob unterteilt werden in Farb- Positur- und Gesangskanarien.
Gesangskanarien singen besonders gut, haben aber kein so prächtiges Gefieder. Wir züchten Tinbrado-Gesangskanarien.

Kanarien sind verträglich mit anderen Vogelarten und recht einfach zu züchten.
Wir bieten regelmäßig Nachzuchten zum Kauf an - hier klicken.

Bildergalerie
Infos zur Vogelart hier klicken




Girlitze - Merkblatt zur Haltung - Download

Girlitz
Girlitz Henne

Girlitze (Serinus serinus)

Girlitze gehören zu den kleinsten einheimischen Singvögeln.
Sie sind eng verwandt mit dem Kanarienvogel (Kanariengirlitz). Holländer nennen sie "europäische Kanarienvögel".
Girlitze leben hauptsächlich in Südeuropa, breiten sich aber immer weiter nach Norden aus.

Sie sind verträglich mit anderen Vogelarten.
Sie sind nicht einfach zu züchten.
Als einheimische Vögel werden sie mit Artenschutzringen beringt und beim Regierungspräsidium gemeldet.
Wir konnten in diesem Jahr einen Hahn (aus Frankreich) und eine Henne von zwei verschiedenen Züchtern bekommen und hoffen, im Herbst Nachzuchten anbieten zu können,

Bildergalerie
Infos zur Vogelart hier klicken




 
counter